SQL > SQL Befehle > Alias 

Im Folgenden beschäftigen wir uns mit Aliassen. Die zwei am häufigsten verwendeten Aliastypen sind Spaltenalias und Tabellenalias.

Spaltenaliasse helfen kurz gesagt bei der Organisation der ausgegebenen Daten. Im vorhergehenden Beispiel wurde der Gesamtumsatz immer als SUM(Sales) ausgewiesen. Dieser Begriff ist zwar verständlich, aber es lassen sich Situationen vorstellen, in denen die Spaltenkopfzeile kompliziert sein kann (insbesondere bei mehreren arithmetischen Operationen). Die Verwendung eines Spaltenalias würde dann für eine bessere Lesbarkeit sorgen.

Die zweite Aliastyp ist der Tabellenalias. Dazu wird ein Alias direkt nach dem Tabellennamen in der FROM-Klausel angegeben. Dies ist nützlich, wenn Daten aus zwei getrennten Tabellen abgerufen werden sollen (also ein Verbund, ein Join, gebildet wird). Der Vorteil der Verwendung eines Tabellenalias im Zusammenhang mit Joins ist offensichtlich.

Bevor wir uns jedoch näher mit Join-Verknüpfungen beschäftigen, sehen wir uns die Syntax für Spalten- und Tabellenaliasse an:

SELECT "Tabellen_Alias"."Spalten_Name1" "Spalten_Alias"
FROM "Tabellen_Name" "Tabellen_Alias";

Beide Aliastypen werden direkt nach dem Element platziert, auf das sie sich beziehen, getrennt durch ein Leerzeichen. Wir verwenden wieder die Tabelle Store_Information,

Tabelle Store_Information

 Store_Name   Sales   Txn_Date 
 Los Angeles  1500   05.Jan.1999 
 San Diego  250   07.Jan.1999 
 Los Angeles  300   08.Jan.1999 
 Boston  700   08.Jan.1999 

Das Beispiel ist das gleiche wie im Abschnitt SQL GROUP BY, außer dass sowohl der Spaltenalias als auch der Tabellenalias eingegeben wurde:

SELECT A1.Store_Name Store, SUM(A1.Sales) Gesamtumsatz
FROM Store_Information A1
GROUP BY A1.Store_Name;

Ergebnis:

Store  Gesamtumsatz
Los Angeles  1800
San Diego  250
Boston  700

Beachten Sie den Unterschied im Ergebnis: die Spaltentitel sind anders. Dies ist auf die Verwendung des Spaltenalias zurückzuführen. Statt des etwas kryptischen Begriffs "Sum(Sales)", hat die Spalte nun die viel verständlichere Kopfzeile "Gesamtumsatz." Der Vorteil eines Tabellenalias erschließt sich in diesem Beispiel nicht. Im nächsten Abschnitt zeigt er sich jedoch ganz deutlich. 

SQL Join >>

Diese Seite wurde zuletzt am 26.06.2022 aktualisiert




Copyright © 2022   1keydata.com   Alle Rechte vorbehalten